Test Altra Superior 5

Der erste Eindruck:

Schick, leicht und schnell.

Test Altra Superior 5

Der Altra Superior 5 hat ein Gewicht von 251 Gramm. Er kommt wie alle Schuhe der Marke Altra mit Zero Drop, d.h. er hat keine Sprengung. Zwischen Ferse und Zehen gibt es keinen Höhenunterschied. Wer mehr über das Zero Drop Konzept von Altra erfahren möchte, folgt diesem Link. Auf kurzen Distanzen oder im Wettkampf fühlt sich dieser leichte und flexible Trailschuh sehr gut an. Eine breite Zehenbox gibt dem Vorfuß viel Freiheit. 

Durch die recht dünne Mittelsohle (21mm) hat man einen sehr guten, direkten Kontakt zum Untergrund. Dementsprechend aber auch wenig Dämpfung. Für alpines, steiniges Gelände liegt dem Schuh eine StoneGuard™ Zwischensohle bei. Diese schützt vor einzelnen "Steinschlägen" durch die Sohle in ruppigem Gelände. 
Die MaxTrac™ Außensohle gibt auch auf feuchten Trails ausreichend halt. Bei richtig matschigen Verhältnissen würde ich allerdings auf einen Schuhe mit stärkerem Profil zurückgreifen. 
Das Upper ist sehr leicht und luftig, hier habe ich vor Dornen oder Ästen etwas Respekt. Hält dort das Material?
Die Zehenbox, die Seiten und die Ferse sind durch verstärktes Material gut geschützt und machen einen stabilen, tighten Eindruck.
Zudem ist ein Klettsystem für Gamaschen integriert.

Fazit zum Altra Superior 5 Test

Ich habe den Superior 5 auf meinem Trainingswochenende im Taunus (Link) ausgiebig getestet und bin sehr zufrieden. Leicht, flexibel, Zero Drop und schnell. Nur in den Downhills auf der 32 Kilometer Runde mit 1500 Höhenmetern hätte ich mir einen etwas besser gedämpften Schuh (z.B. Altra Timp oder den Hoka One One Speedgoat) gewünscht, um meine Oberschenkel etwas zu entlasten. ;-)

Anzeige: Altra hat mir den Superior 5 im Rahmen des Ambassador Programm "Altra Team Red“ zu Verfügung gestellt.